Beef beim Promi-Special von „Ninja Warrior“: Buschi wettert gegen den Bachelor | Unterhaltung

Rindfleisch auf Ninja Warrior Celebrity Special |:

Bushy wütete gegen den Junggesellen

Ein Parcours statt roter Teppich…

20 mutige TV-Persönlichkeiten trotzten den Hindernissen im Ninja Warrior Promi-Special am Sonntagabend. Unter ihnen sind Bachelor Dominik Stakman (30) und Freundin Anna Rosov (34). Für seine Leistung erhielt Rosen-Kavalier eine harsche Rüge von Kommentator Frank „Bushy“ Bushman (57).

Nach Überwindung jeder Hürde floss Geld in den RTL-Spendenmarathon „Wir helfen Kindern“. Die TV-Szene kam gerade rechtzeitig für Dominique und ihren Liebhaber. Beide gaben in ihrem Einführungsvideo zu. Ein Mitbewerber? Niemand!

Kriegserklärung von Shtakman. “Wir werden alles für einen guten Zweck geben.” Kommentator Jan Köppen (39) machte sich von Anfang an über ihn lustig. „Ansonsten verlassen sich die Frauen auf jedes seiner Worte. Jetzt hängt er vom Kurs ab.” Neben Köppen stichelte sein Kommentierungspartner Bushki. „Es ist immer wieder eine neue Welt für mich, wenn ich Menschen in diesen Formaten treffe.“

Die Moderatoren Jan Köppen (links), Laura Vontora und Frank Buschmann unter 20 Sportprominenz, die beim RTL-Spendenmarathon auf den Promi-Parcours gingen.

Die Moderatoren Jan Köppen (links), Laura Vontora und Frank Buschmann unter 20 Sportprominenz, die beim RTL-Spendenmarathon auf den Promi-Parcours gingen.

Foto: Markus Hertrich/RTL

Dabei legte Dominic eine Show hin, alberte ein bisschen zwischen den Absperrungen herum und winkte in Richtung Publikum. Zumindest Jan Köppen hatte es gut. “Er hat Spaß in seinen Wangen.” Er lobte auch Stuckmans sportliche Leistung. Aber dann war ziemlich schnell Schluss. Amuri rutschte am Seil aus und fiel ins Wasser.

Der Streitwert betrug mindestens 2.500 Euro. Aber Bushmans Urteil über den Kandidaten war eindeutig. „Er kam mir nicht so vor, als wäre er komplett im Tunnel. Er könnte es tun.” Dominic-Moderatorin Laura Vontora (33) erklärte dann, was ihrer Meinung nach das Problem war. Ich bin nur ein bisschen verärgert…”

Sänger Luca Hanni kletterte in den Seilen zum Sieg

Sänger Luca Hanni kletterte in den Seilen zum Sieg

Foto: Markus Hertrich/RTL

Doch der Junggeselle kam mit seiner Erklärung nicht weiter, denn der Buschmann unterbrach ihn direkt. Er war sofort wütend über seine Position als Kommentator. „Das ist plumper Unsinn. Es war kein Fang. Man muss sich nur ein bisschen konzentrieren, wenn man zum Seil kommt.” Dann begann Bushi mit seiner Analyse und brüllte mit derselben Stimme. Das könntest du problemlos.”

Amurin, fast ein wenig geschockt von dem plötzlichen Gegenwind. “Bushi, komm runter!” Aber er wurde kaum gestoppt und gekontert. Aber er hat es auch nicht ganz geschafft, er hat so viel mitgebracht wie sein Freund. Laura Vontora scherzte. “Die Segnungen des Hauses sind nicht krumm.”

Auch Reality-Star Elena Miras (30) durfte viel zuhören. Er kämpfte verzweifelt gegen seine Höhenangst an. Die Endstation befand sich auf einem nach vorne geneigten Brett. Elena traute sich nicht, von dort zum nächsten Hindernis zu springen. Während Miras zuschlug, feuerte das Moderatoren-Trio nacheinander.

Jan Köppen scherzte. “Das ist ein kleiner Schritt für Sie und ein großer Schritt für unsere Zeit.” Laura Vontora hat Elena sogar einen Heiratsantrag gemacht. Wenn du jetzt nicht springst, nehme ich dir 500 Euro ab.” Am Ende zwickte der Teilnehmer und krabbelte den Parcours zurück. Wontora böswillig. „Du hast genug Luft. Kein Vorstellungsgespräch.”

Dieses Brett war Elenas Abriss

Dieses Brett war Elenas Abriss

Foto: Markus Hertrich/RTL

Auch sie waren Teil des Publikums: Ex-Rocker Torsten Leggat (53), Schauspieler Eric Stehfest (33), Reality-Star Mathias Mangyapane (39), Sängerin Sandy Moling (41), Rocker Evil Jared (51) und andere. Doch gegen drei Überflieger hatte keiner von ihnen eine Chance. Die ehemaligen Skifahrer Martin Schmitt (44) und Sven Hannawald (47) sowie Sänger Luca Henny (28) erreichten das Finale am Berg Midoriyama.

Zum Schluss die Überraschung. Hanni schaffte es am weitesten und holte sich damit den Sieg. Insgesamt kamen 100.000 Euro für wohltätige Zwecke zusammen.

Source

Auch Lesen :  Monica Bonvicini und Johann König: Der Brief der anonymen Aktivistinnen

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button